WILLKOMMEN         SCHWARMVERHALTEN        BLOG         AKTIONEN         WANN UND WO?        

 
 

Eines Tages wird Primus in seiner Fledermausgestalt von einer jungen Hexe Namens Plim gejagd. Es gelingt ihr ihn zu fangen und ihn einzusperren. Doch noch bevor sie ihn für ihren Zaubertrank verwenden kann, stellt sich heraus, dass die beiden etwas verbindet. Das Geheimnis der Mondsichel. Rätselhafte Bruchstücke führen sie auf eine Spur. Gemeinsam mit ihren Freunden versuchen die beiden das Geheimnis zu lüften. Doch jemand ist ihnen auf den Fersen.


Gestaltung:

Das Cover ist mit einer sehr schönen Illustration versehen die den alten Turm in einer sternenklaren Vollmondnacht zeigt. Das Schriftbild des Titels ist sehr passend gewählt. Im Innenteil befindet sich eine Karte vom Unkrautland, auf der sämtliche  Schauplätze verzeichnet sind.


Meine Meinung:

Es hat mir von Anfang an Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

Schon die Einführung hat mich verzaubert und meine Neugier geweckt. Ich fand es sehr angenehm, dass ich als Leser zu Beginn langsam in die Geschichte eingeführt wurde. All die wunderbar schrulligen Figuren kennenzulernen war sehr unterhaltsam. Diese waren so lebendig beschrieben, dass ich schnell das Gefühl hatte sie zu kennen.

Der etwas freche aber liebenswürdige Primus war mir sofort sympathisch. Sein Schlagabtausch mit Miss Plim war immer wieder amüsant. Absolut knuffig fand ich auch Chuck die redefreudige Vogelscheuche, den unersättlichen Kürbis Snigg und natürlich den präzisen und besserwisserischen Weckvogel Buckleweeh.

Auch die wundersamen Orte waren sehr anschaulich beschrieben sodass ich mich gut in die Situationen hineinversetzen konnte. Besonders gut gefallen hat mir die alte Bibliothek mit ihren fahrbaren Balkonen und der alte krumme Turm in dem Primus lebt.


Der Erzählstil ist ein wenig verträumt und hat ein eher langsames Tempo, dies hat mir allerdings gut gefallen. Man stürzt hier nicht von einem Abenteuer ins nächste sondern genießt die geheimnisvolle Stimmung und lässt sich von den fantastischen Ideen des Autors überraschen. Das Buch liest sich sehr flüssig sodass man schnell voran kommt.

Es ist eine bezaubernde, geheimnisvolle, humorvolle und spannende Geschichte, für groß und klein.


Die Geschichte wird in diesem Buch abgeschlossen, allerdings gibt es Folgebände in denen noch mehr Fragen geklärt werden.

Es lohnt sich auf jeden Fall weiterzulesen, denn es wird immer spannender.


Außerdem kann ich euch empfehlen einen Blick auf die liebevoll gestaltete Website https://www.unkrautland.com zu werfen. Dort gibt es viel zu entdecken.



Eure Katrin




CLEON Verlag     |     Das Unkrautland - Teil 1: Auf den Spuren der Nebelfee     |     Stefan Seitz     |     304 Seiten

Darf gerne geteilt werden: