WILLKOMMEN         SCHWARMVERHALTEN        BLOG         AKTIONEN         WANN UND WO?        

 
 

Meine Meinung:

Das Buch von Chris Riddell, den ich bisher nur als Illustrator kannte, gefällt mir absolut gut. Nicht nur seine Zeichnungen begeistern mich, sondern auch die Geschichte fand ich einfach zauberhaft. Das Ganze wurde sehr liebevoll erzählt und enthielt zahlreiche außergewöhnliche Ideen.

Ich habe mich sehr mit Ada gefreut als sie neue Freunde fand und dann sogar dem Dachboden Club beitreten konnte. Es war ein echtes Vergnügen all die wundersamen Orte auf dem Anwesen zu entdecken und die wunderbar schrägen Wesen wie die Sirenendame, den Zentaur von den Shetlandinseln oder das Monster von Mecklenburg kennenzulernen. Als Ada den Kammerwildhüter verdächtigte etwas im Schilde zu führen, wurde die Geschichte gleich noch viel spannender. Die vielen Anspielungen und Wortwitze ließen mich immer wieder schmunzeln. Es war wirklich ein tolles Lesevergnügen.


Charaktere:

Ada ist ein freundliches, aufgeschlossenes und abenteuerlustiges Mädchen.

Sie war mir von Anfang an sympathisch. Die kleine Künstlerin Emily ist absolut liebenswert und eine gute Freundin. Ihr Bruder ist mit seinem Chamäleon Syndrom ziemlich speziell. Es ist immer wieder lustig wie er sich allen möglichen Mustern anpasst.

Auch die neue Gouvernante Lucy Borgia habe ich schnell lieb gewonnen.

Die Geistermaus tauchte relativ selten auf. Dadurch wirkte sie noch mysteriöser und man fragte sich warum genau sie eigentlich Ada heimsucht. Das fand ich sehr gelungen.

Jeder Charakter ist absolut liebevoll gestaltet. Sie sind allesamt ein wenig schräg und wunderlich und sorgen für gute Unterhaltung.


Gestaltung:

Die Gestaltung des Buches ist einfach großartig. 

Das Cover hat einen außergewöhnlichen Stil. Es ist recht düster gehalten und hat einen schwarzen Hintergrund auf dem Ada, im lilafarbenen Kleid, mit der Geistermaus in der Hand zu sehen ist. Silberne Totenkopf-Ornamente zieren den Rand des Einbands. Durch die Farbgebung bekommt das Ganze einen gruseligen Look der neugierig macht. 

Die zahlreichen schwarz-weiß Illustrationen im Innenteil haben einen einzigartigen Stil der mich total begeistert. Sie sind faszinierend und sehr detailreich gezeichnet. Die originellen Darstellungen hauchen den Figuren Leben ein und machen jeden Charakter zu etwas ganz Besonderem. 

(c) Chris Riddell





Richtig gut gefallen hat mir auch die Karte von Schloss Gormengraus. Sie geht über ganze zwei Seiten und es macht Spaß das große Gelände darauf zu erkunden. Dort gibt es Orte wie den hinterletzten Garten (noch nicht fertiggestellt), den Steckenpferdstall, den überreich verzierten Zierbrunnen, den Sumpf der Verzweiflung und vieles mehr. Auch andere Illustrationen sind voller Details die es zu entdecken gibt. Fast jede Seite in dem Buch ist illustriert. Das macht es zu einem wahren Schmuckstück.

Es macht immer wieder Spaß das Buch in die Hand zu nehmen und durch die wunderbar illustrierten Seiten zu blättern.

(c) Chris Riddell





Fazit:

Ein außergewöhnliches Buch, mit skurillen Ideen, schrägen Charakteren und großartigen Zeichnungen das für jede Menge Lesespaß sorgt. Es eignet sich nicht nur für Kindern, sondern auch für alle Erwachsenen die eine wundersame, fantasievolle Gruselgeschichte mit viel Humor zu schätzen wissen.

Ich hatte beim Lesen stets ein Lächeln im Gesicht. :)




Eure Katrin




 

FISCHER Sauerländer      |      Ada von Goth und die Geistermaus     |     von Chris Riddell      |     224 Seiten

Darf gerne geteilt werden: