WILLKOMMEN         SCHWARMVERHALTEN        BLOG         AKTIONEN         WANN UND WO?        

 
 

Meine Meinung:

Das Buch ist wunderschön. Die Illustrationen haben einen ganz besonderen, verträumten Stil, der wunderbar zu der Geschichte passt. Viele seitenfüllende Zeichnungen geben der Geschichte eine zauberhafte Stimmung. Es ist ein Buch das man langsam liest und rundum genießt.


Die Geschichte der beiden Kinder ist absolut schön erzählt. Sie handelt von Verlust, Trauer, Freundschaft und Neubeginn. Die Perspektiven von Adam und Sonia wechseln sich immer wieder ab. Während Adam vollkommen von seiner Trauer beherrscht wird, erfährt man was Sonia gerade auf ihrer Reise erlebt und wo sie ihr Weg hinführt.


arsedition     |     Der lange Weg zu dir     |    von Martin Widmark und Emilia Dziubak     |    40 Seiten

Darf gerne geteilt werden:

(c) Emilia Dziubak

Vieles wird in diesem Buch nur durch die Bilder ausgedrückt. Der Text lässt einiges ungeklärt. Wodurch man die Möglichkeit hat, die Geschehnisse und Einzelheiten der Geschichte selbst zu deuten. Es regt dazu an, sich gemeinsam über das Thema auszutauschen. Mich als Erwachsene hat es nicht gestört, dass viele Fragen offen blieben, da ich mir vieles selbst beantworten konnte. Bei Kindern wird das aber sicher anders sein.



(c) Emilia Dziubak

Das Ende hat mich ein wenig enttäuscht, hier hätte ich mir tatsächlich etwas mehr Erklärung zur neuen Situation gewünscht. Allerdings bietet der Schluss auch wieder viel Gesprächsstoff. So kann man zusammen mit dem Kind erörtern was bei der Trauer helfen könnte und was nicht.





Gestaltung:

Schon das Cover hat mir wahnsinnig gut gefallen. Es hat einen untypischen Stil für ein Kinderbuch. Ganz anders als man es kennt, ist es nicht kunterbunt, sondern in natürlichen, unaufdringlichen aber auch etwas düsteren Farben gehalten und drückt damit sehr schön die Stimmung des Buchinhalts aus. Auf dem Cover ist Adam mit seinem Hund zu sehen. Die Pflanzen die um sie herum wachsen, sind mit einem Glanzeffekt versehen. Die Schriftgestaltung ist passend dezent gewählt und dabei gut lesbar. Der besondere Stil setzt sich im

Innenteil fort. Fast jede Seite schmückt ein kleines Kunstwerk, oft sogar seitenfüllend, welches die gefühlvolle Geschichte wunderbar zum Ausdruck bringt. Es sind aber nicht nur die wunderschönen Illustrationen die einen tollen Eindruck hinterlassen. Auch die Schrift ist sehr schön passend integriert. Außerdem sind ab und zu schöne Einzelheiten wie Kritzeleien oder selbstgebastelte Tiere aus Steinen und Stöckchen um den Text herum zu finden. Hier passt einfach die gesamte Gestaltung, die so schön natürlich aber auch kindlich ist, dass man das Gefühl hat bei den Kindern am Meer zu sein. Die Seiten bestehen aus dickem Papier und sind daher schön griffig. Das Buch macht insgesamt einen absolut hochwertigen Eindruck.


Der Schreibstil:

Die Sprache ist kindgerecht und gut verständlich, wirkt dabei aber nicht plump, wie ich es von anderen Büchern kenne, sondern hat einen leicht märchenhaften Stil, was mir sehr gut gefallen hat.


Fazit:

Ein wunderschön bebildertes Kinderbuch mit einer Geschichte die von Verlust, Trauer, Freundschaft und Neubeginn erzählt. Sie ist nicht nur für Kinder geeignet, sondern auch ein wahrer Genuss für Erwachsene. Vor allem eignet sich das Buch aber zum gemeinsamen Lesen. Denn vieles wird nur durch die Bilder ausgedrückt und ist für Kinder eventuell schwer zu erfassen. Außerdem lassen sich so am besten offene Fragen klären. Bis auf den Schluss, hat mir das Buch rundum gut gefallen.


Vielen Dank für das Leseexemplar!



Eure Katrin





(c) Emilia Dziubak