WILLKOMMEN         SCHWARMVERHALTEN        BLOG         AKTIONEN         WANN UND WO?        

 
 

dtv junior |   Der Elefant des Magiers  |   von Kate DiCamillo  |  160 Seiten


Darf gerne geteilt werden:

Meine Meinung:

Zauberhaft, verträumt und leicht melancholisch wird die Geschichte von Peter erzählt, dem Jungen der seine Schwester finden will. Nach dem Tod seiner Eltern wird er von einem ehemaligen Offizier aufgezogen, der vom Krieg traumatisiert ist. Er will aus Peter einen tapferen und getreuen Soldaten machen. Von Herzenswärme und Liebe versteht der alte Mann nichts. Da ist es kein Wunder das Peter an das Unmögliche glauben möchte und sich auf die Suche nach seiner Schwester begibt.

Er ist ein sympathischer, schlauer Junge der schnell mein Mitgefühl hatte. Er beklagt sich nicht, ist einfühlsam, übernimmt viel Verantwortung und gibt die Hoffnung nicht auf. Seine Geschichte hat mich sehr bewegt.

Ebenso gern mochte ich den Polizisten Leo Matienne, der die Dinge nicht einfach so hinnimmt sondern auch mal überlegt, was wäre wenn?


Viele weitere Personen kommen hinzu, die alle ihre eigene wundersame Geschichte haben. Mit nur wenigen Worten schafft es die Autorin diese Figuren lebendig wirken zu lassen und verwebt gekonnt ihre Schicksale miteinander, bis sie sich zu einem wunderbaren Ganzen zusammenfügen.


Mit einer guten Prise Humor erzählt die Autorin von den merkwürdigen Eigenheiten der Charaktere, die alle eine große Rolle in dem Buch spielen.


Von Anfang an hat mich die zauberhafte Erzählweise in ihren Bann gezogen. Voller Liebe und Hoffnung wird die teilweise traurige aber auch wunderschöne Geschichte erzählt. Während des Lesens bin ich vollkommen in dem Buch versunken und konnte alles wie in einem Film vor mir sehen.


Ab und zu wird die Geschichte von ganzseitigen Bleistift-Zeichnungen untermalt, die die melancholische Stimmung hervorragend wiedergeben.


Fazit:

Eine zauberhafte und herzerwärmende Geschichte, mit einer leicht melancholischen Stimmung, die von einem Jungen erzählt der auf der Suche nach seiner Schwester ist. Die wunderbare Erzählweise macht das Buch zu etwas ganz besonderem.




Eure Katrin