WILLKOMMEN         SCHWARMVERHALTEN        BLOG         AKTIONEN         WANN UND WO?        

 
 

Oetinger Verlagsgruppe    |    Meridian Princess 1 - Die Clockmakers Academy    |   von Anja Ukpai   |   320 Seiten


Darf gerne geteilt werden:

Meine Meinung:


Es beginnt vor 9 Jahren als Sir Arther der kleinen Jade eine ganz besondere Uhr anvertraut. Sie hat die Form eines Totenkopfes und muss unbedingt jeden Tag aufgezogen werden, sonst wird jemand sterben.

Diese Einleitung hat mich total begeistert. Nicht nur weil mir der gutmütige Sir Arthur total sympathisch war, es war auch die wunderbar geheimnisvolle Stimmung die mich neugierig gemacht und fasziniert hat. Im weitere Verlauf der Geschichte wird es immer wieder etwas rätselhaft.

Es folgt ein kleiner Zeitsprung von 9 Jahren und man lernt die fast 15 jährige Jade kennen. Nachdem sie all die Jahre ein relativ normales Leben geführt hat, erfährt sie dass sie eine Zeiterbin ist. Es dauert eine ganze Weile bis erklärt wird was genau es mit den Zeiterben auf sich hat, welche Kräfte sie haben und womit das alles zusammenhängt.


Als Jade mit dem Timeless Sleeper nach Greenwich fährt, lernt sie weitere Zeiterben kennen und macht Bekanntschaft mit den Galeonen, deren Geister die Menschen während eines Zeitstillstandes beschützen. Das ist sehr wichtig, denn die Zeitstillstände werden immer häufiger und ermöglichen es den Schattenwesen aus der Unwelt zu kommen. Die Idee mit den Galionsgeistern fand ich einfach großartig. Es gibt so viele verschiedene Geister im Timehouse und in der Clockmakers Academy, die alle einen speziellen Charakter haben und sehr unterhaltsam waren.


In Greenwich angekommen, gibt es sehr viele neue Eindrücke und Offenbarungen für Jade. Beinahe alles was sie bisher über sich zu wissen glaubte, war eine Lüge. Doch sie hat kaum Zeit darüber nachzudenken, denn die Schattenwesen haben es auf sie abgesehen. Jade muss viel Mut und Stärke beweisen um sich und andere vor dem Bösen zu schützen. Ihre Freunde Orla, Mat und Henry stehen ihr dabei ganz wunderbar zur Seite und sind auch in schwierigen Situationen für sie da. Meine Lieblingsfigur war der ängstliche Schutzgeist Harper. Sie ist ein ganz besonderes Geistermädchen das ich schnell ins Herz geschlossen habe. Die anderen Charaktere blieben teilweise etwas zu blass. Ich hätte mir mehr Einblick in die Gefühlswelt gewünscht. Dadurch wären manche Verhaltensweisen nachvollziehbarer gewesen.


Das ganze Konstrukt und die Geschichte der Zeiterben ist sehr umfangreich und gut durchdacht. Man erfährt viele Einzelheiten die überaus faszinierend sind. An der Clockmakers Academy wird Dämonenabwehr, Gestaltwandeln, Geistgehen und mehr unterrichtet, was ich total spannend fand. Außerdem haben mir die Prognosetiere, die zuverlässig die Zeitstillstände ankündigen, richtig gut gefallen. Sehr beliebt sind hier die Teufelsnadeln, schwarze Libellen vor denen man des öfteren in Deckung gehen muss.


Obwohl einiges in dem Buch an Harry Potter erinnert, gibt es viele wunderbar neuartige Ideen, welche die Geschichte der Zeiterben zu etwas ganz eigenen machen. Die Autorin hat reale Orte und Geschichten Londons mit einfließen lassen, sodass man während des Lesens dieser magischen Geschichte auch einen Bezug zur Wirklichkeit hat. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die Welt der Zeiterben kennenzulernen und ich hoffe bald mehr davon lesen zu können.


Hinten im Buch gibt es ein tolles Glossar. Dort werden Begriffe und Orte, die in der Geschichte (und teilweise auch in der Wirklichkeit) vorkommen, erklärt.


Der Schreibstil:

ist angenehm und sehr schön bildhaft. Die ganze Umgebung wird überaus stimmungsvoll und detailreich beschrieben, sodass man das Gefühl hat wirklich dort zu sein. Ich konnte ganz wunderbar in die Geschichte eintauchen und mochte die magische Atmosphäre.


Gestaltung:

Das Cover ist durch den besonderen Zeichenstil ein echter Blickfang. Die Illustration ist wunderbar detailreich und wird durch die jugendstilähnlichen Verzierungen toll in Szene gesetzt.


Fazit:

Die Geschichte der Zeiterben wird sehr schön bildhaft erzählt, ist gut durchdacht und enthält viele faszinierende Einzelheiten. Obwohl einiges in dem Buch an Harry Potter erinnert, ist es doch eine ganz eigene Geschichte. Ich würde mich freuen wenn man im nächsten Band etwas mehr Einblick in die Gefühlswelt der Charaktere bekommt, das hat mir hier ein wenig gefehlt. Die Welt der Zeiterben kennenzulernen, hat mir auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht.


Vielen lieben Dank für das Leseexemplar!



Eure Katrin