WILLKOMMEN         SCHWARMVERHALTEN        BLOG         AKTIONEN         WANN UND WO?        

 
 

Amazon Media EU S.à r.l.   |   Die Wispernden Bücher - Morgenlicht (Band 2)  |   von Michael Hamannt  |  161 Seiten


Darf gerne geteilt werden:

Meine Meinung:

Zu Beginn des Buchs gibt es eine sehr schöne Zusammenfassung des ersten Bandes. So fällt einem der Einstieg sehr leicht. Die Geschichte beginnt wunderbar stimmungsvoll in den düsteren Gewölben unterhalb der Straßen Roms. Dort suchen Cassy und Ray ein weiteres wisperndes Buch und werden dabei von einer Archäologin begleitet. Immernoch müssen sie sich vor den gefährlichen Flüsterern in Acht nehmen, was die Suche umso spannender macht. Das geheimnisvolle Setting und die finstere Stimmung haben mich gleich gefangen genommen. Ich konnte mich wunderbar in die Situation hineinfühlen und war gespannt wie die Suche nach dem Buch enden wird.


Es bleibt spannend als Cassy eine bedrohliche Nachricht von Sonnenauge erhält. Zusammen mit ihr rätselt man welchen Plan ihr Gegner wirklich verfolgt. Denn Sonnenauge scheint gerne Spielchen zu spielen und keiner weiß wo die hinführen.


Als dann der sympathische Halbelf Finnegan verschwindet, machen sich Ray und Cassy große Sorgen. Um sein Verschwinden aufzuklären, gehen sie zusammen mit der Hexe Maeve ins Feenreich. Auch hier sind sie großen Gefahren ausgesetzt und müssen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Dieser Teil hat mir wahnsinnig gut gefallen. Denn hier ist alles so mysteriös das man unbedingt mehr erfahren möchte. Die Elfen sind hinterhältig und überaus suspekt. Eigentlich kann man niemandem von ihnen trauen, wodurch die ganze Situation sehr heikel wird.


Das Feenreich wurde sehr schön bildhaft beschrieben sodass ich mir die wunderschönen Bauwerke, Pflanzen und Wesen richtig gut vorstellen konnte. Auch die Schattenseiten dieser Welt werden sehr überzeugend dargestellt.

Der fesselnde Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Von der ersten Seite an möchte man wissen wie es weitergeht und ist mittendrin in der Geschichte. Man rätselt mit und macht sich so einige Gedanken über den mächtigen Sonnenauge. Cassy und ihre Freunde zu begleiten war wirklich aufregend und ich war sehr enttäuscht als das Buch auf einmal zu Ende war. Ehrlich, das ging viel zu schnell!

Eine sehr gelungene Fortsetzung die mir besser gefallen hat als der erste Band.


Charaktere:

In diesem Band erfährt man mehr über die einzelnen Figuren, was mir sehr gut gefallen hat. Cassy lernt ihre Fähigkeiten besser kennen und entdeckt neue Möglichkeiten. Sie zeigt sich selbstbewusst und beweist viel Mut. Auch ihre Beziehung zu Ray entwickelt sich weiter. Die beiden führen tiefgehende Gespräche und lernen einander zu vertrauen. Dabei wirkten sie überaus authentisch und haben mich mit ihren Neckereien sehr gut unterhalten. Meine Lieblingsfigur in diesem Band ist die Hexe Maeve. Sie ist eine weise und mächtige Frau mit erstaunlichen Fähigkeiten. Im Feenreich erweist sie sich als wertvolle Begleiterin und gute Freundin für Cassy und Ray. Durch seine Beziehung zu Finnegan spielt auch Cassys Cousin Nick eine etwas größere Rolle. Er ist ein sympathischer Typ, der vieles mit Humor nimmt.


Fazit:

Eine richtig spannende und fesselnde Fortsetzung mit authentischen Charakteren und einer faszinierenden Welt. Besser als Band 1. Absolut empfehlenswert!

Aber Achtung: es endet spannend!


Vielen lieben Dank für das Leseexemplar!




Eure Katrin