WILLKOMMEN         SCHWARMVERHALTEN        BLOG         AKTIONEN         WANN UND WO?        

 
 

arsEdition    |   Falcon Peak - Wächter der Lüfte (Falcon Peak 1) |   von Heiko Wolz   |    272 Seiten


Darf gerne geteilt werden:

Meine Meinung:

Schon nach den ersten paar Seiten wird klar, irgendetwas an dieser Schule ist merkwürdig und das gefällt mir ausgesprochen gut.


Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen, allerdings brauchte ich anfangs ein bisschen um in die Geschichte hineinzufinden. Der Schreibstil hat mich nicht sofort mitgerissen, gefiel mir mit der Zeit aber immer besser. Irgendwann wollte ich dann gar nicht mehr aufhören mit lesen.


Die Geschichte beginnt mit Kendriks Umzug in die Stadt Avelston. Er muss sich in der neuen Schule zurecht finden und trifft gleich am ersten Tag auf den streitsüchtigen Clarence, der ihn immer wieder piesackt. Dass Kendriks Vater dort der neue Schulleiter ist, macht es ihm nicht gerade leichter. Aber da sind ja noch seine netten Mitschülerinnen die ihn unterstützen und ihm das Leben an der Schule angenehmer machen. Vor allem Scarlett war mir sofort sympathisch. Doch Kendrik haben es zwei ganz andere Mädchen angetan. Beide sind ein bisschen draufgängerisch und haben etwas geheimnisvolles.


Kendrik selbst ist nicht gerade ein Musterschüler. Er schreibt schlechte Noten, passt oft nicht auf und lässt sich schnell provozieren. Um ihn sympathisch zu finden musste ich ihn erstmal besser kennenlernen. Relativ schnell wird aber klar, dass er ein guter Kerl ist. Besonders schön finde ich, dass er Menschen zusammenbringen will und nichts auf Vorurteile gibt. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und fand seine Handlungen absolut nachvollziehbar. Auch die anderen Charaktere sind glaubwürdig dargestellt. Einige von ihnen bleiben rätselhaft. Ich hoffe, dass man sie in der Fortsetzung besser kennenlernt.


Das Geheimnis der Aves ist keine große Überraschung, aber die Vorstellung davon finde ich absolut faszinierend. Da Kendrik niemandem davon erzählen darf, bringt ihn das manchmal in Schwierigkeiten, doch es hat auch jede Menge Vorteile. Welche das sind, das müsst ihr schon selbst herausfinden.


Neugierig gemacht haben mich auch Kendriks Albträume die ihn immer wieder verfolgen. Die Bilder die er sieht, lassen Fragen aufkommen und regen zum Nachdenken und Miträtseln an. Auch die alte Legende hat mich fasziniert, sie verleiht dem Ganzen etwas mystisches. Durch die bildhaften Beschreibungen der Landschaft entsteht allgemein eine tolle Atmosphäre.


Gestaltung:

Das Cover ist wunderbar dynamisch gestaltet und lässt den Inhalt der Geschichte erahnen. Es zeigt einen Falken der mit offenen Flügeln den goldenen Buchtitel umschließt. In seiner Mitte ist Kendrik auf dem Falcon Peak zu sehen.


Fazit:

Eine tolle Geschichte voller Geheimnisse, die es zu entdecken gilt. Mut, Freundschaft und Zusammenhalt spielen eine große Rolle. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.





Eure Katrin